Die optimale Bewerbung schreiben







von: nevadaroland

Anzeige

Bewerbung leicht gemacht

Viele Angestellte stehen im Laufe des Lebens vor der Problemstellung, eine überzeugende Bewerbung zu erstellen, um zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Ob eine Bewerbung gut ist, hängt von vielen verschiedenartigen Komponenten ab. Besonders das Bewerbungsschreiben hat es in sich, daher sollte sich der Bewerber im Vorhinein genau über den formalen Aufbau in Kenntnis setzen. In den letzten Jahren haben sich bei der Formulierung einer Bewerbung Muster durchgesetzt, die allgemein als besonders gelungen gelten – Nachwuchskräfte finden diese in einschlägigen Bewerbungsratgebern. Wer nicht auf ein vorgefertigtes Anschreiben verzichten will, muss unbedingt darauf achten, dass dieser Bestandteil der Bewerbung nicht wie ein anonymes Massenanschreiben wirkt. Sonst besteht die Gefahr, dass der Personaler schon nach einem kurzen Blick auf das Anschreiben der Bewerbung beschließt, diese nicht weiter zu beachten.

Bewerbungsfoto: Das musst du wissen

Der Lebenslauf ist deine Visitenkarte. Viele Personalchefs suchen dabei gezielt nach Lücken und Unklarheiten, um den Bewerber im folgenden Bewerberinterview dazu zu interviewen. Mittlerweile hat sich auch bei uns die angelsächsische Form des umgekehrt chronologischen Lebenslaufs in der Bewerbung durchgesetzt. Es empfiehlt sich, besonders verletzungsträchtige Sportarten im Lebenslauf nicht zu thematisieren, auch eher wenig aussagekräftige Tätigkeiten wie „lesen“ oder „Musik hören“ brauchen nicht angesprochen zu werden. Auch das Bewerbungsfoto gehört in den Lebenslauf, es wird rechts oben mit einem Tesa-Streifen befestigt. In der Mappe der Bewerbung sollte möglichst nicht der Schnappschuss vom letzten Umtrunk verwendet werden, sondern ein seriöses Photo. Achte bei der Wahl deiner Kleider auf ein gepflegtes Äußeres.

So erhöhst du deine Chancen

Viele Ratgeber empfehlen Bewerbern, auf eine Initiativbewerbung zurückzugreifen, da man bei dieser kaum Konkurrenz fürchten muss. Dabei ist es wichtig, einen konkreten Ansprechpartner ausfindig zu machen, an den du deine Bewerbung richten kannst. Viele Betriebe schätzen die Initiativbewerbung sehr, da sie Eigeninitiative beweist. Wer bei der Bewerbung alles richtig gemacht hat, wird mit großer Sicherheit auch zum Interview eingeladen. Nutze unterschiedliche Informationsquellen, um vor dem Gespräch alle Daten und Fakten zum Unternehmen herauszufinden. Viele Interessenten fürchten, dass ihnen unangenehme Fragen zur Bewerbung gestellt werden, mit einer sorgfältigen Vorbereitung bist du aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite. So machst du einen guten Eindruck und überzeugst den Personalchef davon, dass du der optimale Kandidat für die Arbeitsstelle bist.







Category: Job | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.