Die Kapitalanlage in Denkmalimmobilien





von: htpimmo

Anzeige

Die Abschreibungsmöglichkeiten für Denkmalimmobilien sind die meisten Beweggründe für Kapitalanleger um in Denkmal-Immobilien zu investieren. Im Regelfall sind denkmalgeschützte Immobilien in einem sehr sanierungsbedürftigen Status und die Kosten für die richtige Modernisierung können vielleicht merklich höher werden als bei einem Neubau an Kosten einzuplanen sind. Andererseits sind diese gut zu berechnen und zu überschauen, da alle baulichen Veränderungen autorisiert werden müssen und der Geldanleger relativ einfach einen umfangreichen Überblick über die Aufwendungen erhält.

Die Nachfrage für Denkmalimmobilien, sei es zum selbst bewohnen oder für eine Kapitalanlage, hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Durch Preissteigerungsängste und maue Zinsen ist der Markt aufgrund der enorm hohen Nachfrage auf auf Seiten der Küfer wie leergefegt. Projektentwickler kommen kaum noch nach mit dem Entwerfen von einmaligen Denkmalimmobilien in tollen Lagen. Gefühlt verweilt jede zur Verfügung stehende Wohnung nur kurz auf dem Markt bis diese auch schon wieder verkauft ist. Die ausgesprochen gefragten, geschichtsträchtig kostbaren Denkmalimmobilien sind sowieso sehr beschwerlich zu finden.

Durch das einmalige Ambiente einer Denkmalimmobilie und die insbesondere sehr außergewöhnliche Lage von geschützten Immobilien, ist der Antrieb diese als Geldanlage zu sehen hier in besonderem Masse vorhanden. Eine lohnenswerte Investition ist der Erwerb eines Baudenkmales auf jeden Fall und zudem noch der Erhalt eines einmaligen baulichen Erbes.

 

HTP Immobilien
Blumenstraße 2

68723 Oftersheim

 

Pressekontakt:

Herr Marco Tenschert

Tel. + 49 6202 59450

Fax + 49 6202 594545
info@htp-immobilien.de

www.htp-immobilien.de

Tags: ,







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.