Die interessante Entwicklung des Kakaos zur Delikatesse







von: Schokoholic

Anzeige

Heute können wir mit wenigen Bestandteilen Schokolade selber herstellen, aber ist Ihnen bewusst, dass Schokolade eines der ältesten Lebensmittel der Welt ist? Schon hunderte Jahre vor der Entdeckung Amerikas schätzten Menschen die Kakaopflanze. Das Mysterium des Kakaos wurde schon von den Eingeborenen im mesoamerikanischen Dschungel aufgespürt. Was einst als mesoamerikanische Delikatesse startete wurde im Laufe der Zeit zur geschätztesten Leckerei weltweit.

Die Historie der [wpseo]Schokolade [/wpseo]beginnt bei den ersten Kulturen in Südamerika. Die Azteken waren wohl die ersten Stämme, die Kakao zubereiten konnten.Sie vervielfachten die Anzahl der Kakaopflanzen, um die unbezahlbare Frucht zu ernten. Unsere verwöhnten westlichen Geschmacksnerven könnten mit dem so gewonnen Trunk nichts anfangen. Neben dem gemahlenen Kakao fanden einige ungewöhnliche Wurzeln den Weg in den Kochtopf. Zu der Mischung gab man noch Wasser und fertig war das erste Essen mit Schokolade.

[wpseo]Kakao[/wpseo] war sehr rar, und auch angesichts seiner Wirkung auf den Körper galt er als großer Luxus. Er wurde als göttliches Getränk geehrt und war vornehmen und wichtigen Führern vorbehalten. Kakao hatte zu dieser Zeit sogar eine religiöse Bedeutung. Kakao war darüber hinaus ein geschätztes Währungsmittel.

Nach Eintreffen der ersten Entdecker fand der Kakao bald seinen Weg in den Westen. Spanien war die erste westliche Nation in dem Heiße Schokolade gebraut wurde. Nach einigen Versuchen fand man heraus, dass gesüßter Kakao ausgesprochen schmackhaft ist. Die Spanier hielten ihre Entdeckung lange geheim, doch eines Tages kam ganz Europa dahinter. Es verwundert nicht, dass sich die Neuigkeit um diesen Schatz im Nu verbreitete.

Nicht nur in Mesoamerika, auch in Europa war Schokolade nach kurzer Zeit ein gern gesehener Luxus. Und auch wie in Mesoamerika hatte nur das absolute Establishment die Aussicht Schokolade zu bekommen. In der Grande Nation war Schokolade sogar einzig der royalen Familie vorbehalten. Finanzstarke Fürsten leisteten sich edel Besteck, das einzig für Schokolade vorgesehen war. Nur wirklich einflussreiche Persönlichkeiten bekamen Gastgeschenke Schokolade als Ehrung.

Neu angelegte Kakaoplantagen machten die riskante Seefahrt über die Meere rentabel. Die Indianer wurden als Fronarbeiter gehalten, um die Bestellung der Pflanzen zu forcieren.
Mit dem technischen Fortgang wurde Schokolade allen Ständen verfügbar.. Mit der Massenfertigung fielen die Preise für Schokolade. Weitere Verbesserungen wie Mahlwerke und Conchiergeräte optimierten die Qualität der Schokoladenprodukte. Was einst als simpeler Schokotrunk begann entwickelte eine kleine Köstlichkeit. Dank dieser turbulenten Historie und tüchtiger Menschen dürfen wir Schokolade naschen wann immer wir das wollen.

Tags:







Category: Feinschmecker | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.