Die Gesundheit fördern







von: nico123

Anzeige

Es ist unheimlich gut für das Immunsystem, wenn man regelmäßig eine Sauna besucht.
Wer sich durch die Sauna stärkt, kommt wesentlich gesünder durch die dunkle Jahreszeit und hat auch noch eine Oase der Entspannung gefunden. Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen. Nirgends kann man besser seinen Gedanken nachhängen und die Seele baumeln lassen. Die klassische Finnensauna ist weitläufig bekannt und wird auch sehr viel genutzt.

Es sind im Laufe der Jahre auch modernere Formen wie Farb- oder Dampfsaunen hinzugekommen. Besonders für den Einsatz im eigenen Zuhause eignet sich die infrarotsauna ganz hervorragend. Sie ist sehr platzsparend, weil die Wärme durch einen Infrarotstrahler erzeugt wird. Das macht einen Saunaofen überflüssig. Die Strahler arbeiten sofort, was wiederum bedeutet, dass man keine Energie für langes Vorheizen verbraucht. Die infrarotsauna wird nicht ganz so heiß, wie die traditionelle finnische Sauna und muss daher ein wenig intensiver gereinigt werden. Wer sich nun fragt, ob Schäden in irgendeiner Form durch die Strahlung auftreten können, der kann beruhigt sein. Es gibt vorgegebene Maximalwerte, die es ausschließen, dass Haut verbrannt wird oder Augenschäden entstehen können. Es ist außerdem bis heute nicht festgestellt worden, dass eine vorzeitige Alterung der Haut eintritt. So ist die infrarotsauna eine wunderbare Alternative, wenn man sich daheim eine kleine Wellness-Oase einrichten möchte.

Tags:







Category: Lifestyle | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.