Die Entwicklung der Tennisausstattung





von: tzerhfggf3345

Anzeige

Tennis- damals und heute

Tennis ist heute eine der beliebtesten und bekanntesten Sportarten weltweit.Entwickelt wurde das Spiel Ende 1800 in England, Vorreiter des Spiels wurden aber schon wesentlich früher in Klostern in Frankreich betrieben. Profi-Tennissport, wie wir es mittlerweile kennen, gibt es erst seit ca. 1920, seitdem ist Tennis auch erst eine olympische Diziplin.

Holzschläger entdeckt man inzwischen kaum noch, Hightech-Materialien haben ihren Platz eingenommen

Die Regeln haben sich seitdem geringfügig verändert – die Tennisausrüstung wie Schläger, Bälle oder sonstiges Equipment sind jedoch fast nicht mit den anfänglichen zu vergleichen. So haben gegenwärtige TennisSchlägermit den Schlägern bei der Schöpfung des Tennisspiels wenig Gemeinsamkeiten. Heutige Schläger sind aus hoch technischen-Stoffen wie Carbon, Titan oder speziellen Kunstfasern gefertigt. Das Material aller Tennis Schlägerin der Vergangenheit war Holz – Metall-Tennisschläger aus Stahl oder Alu wurden erst gegen 1960 erhältlich. Auch die Form der Tennis Schlägerhat sich im Laufe der Jahre immer wieder verändert: Heutige Schläger sind viel ovaler, länger und auch größer als sie es in früheren Zeiten waren.

Insbesondere der Markt für Ausrüstung verändert sich dauernd.

Mit dem Aufstieg des Tennissports zum multinationalen Massensport für jedermann, entstanden zahlreiche Unternehmen, die nur Tennisequipment jeglicher Art fertigen. Zusätzlich zu Schlägern und Bällen entdeckten diese Unternehmen bald den Equipmentmarkt

Bei den Saiten des Tennisschlägers war die Entwicklung am kleinsten.

Im Gegensatz zu Schlägern und Bällen bilden die Saiten des Tennisschlägers eher einen Ausnahmefall: Bei ihnen ist die Entwicklung weit weniger wahrnehmbar, auch in der Gegenwart sind viele Tennissaiten noch aus dem gleichen Material wie in der Vergangenheit angefertigt. Zwar gibt es inzwischen auch zahlreiche Tennissaiten aus Kunststoff, fast alle Tennisprofis vertrauen aber noch immer auf Natursaiten aus echtem Darm. Die Elastizität dieser Saiten konnte bis dato noch kein Fabrikant mit Kunststoff- oder anderen synthetischen Stoffen simulieren.

Tennissaiten wurden in der Vergangenheit noch manuell gespannt.

Der Stoff der Saiten des Tennisschlägers ist demnach noch das Gleiche wie in der Vergangenheit, die Technik, wie die Saiten auf den Schlägerrahmen aufgezogen werden, hat sich jedoch gewaltig entwickelt. Heutzutage sind Tennissaiten in einer gitterartigen Ordnung aufgezogen, in der Vergangenheit waren die Saiten schräg zum Griff des Tennisschlägers aufgezogen. Einer der Auslöser dafür war, dass es Hilfsmittel zum gleichmäßigen und straffen Aufziehen der Saiten, wie etwa gegenwärtige Besaitungsmaschinen, in der Vergangenheit nicht gab. Die Saiten mussten also komplett manuell aufgezogen werden.

An einem aktuellen Tennisball erinnert wenig an die konventionelle Fertigungsweise.

Gerade Tennisbälle haben eine deutliche Fortentwicklung im Laufe der Zeit hinter sich. Heutzutage bestehen Tennisbälle aus einer Schicht aus Gummi, und sind mit Luft oder zum Teil auch Druckluft gefüllt. Vollkommen anders sahen die ersten Bälle aus: Ursprüngliche Bälle bestanden aus einer Lederhülle, in die Wolle, Haare oder ähnliche Materialien gefüllt wurde. Zum Teil wurde auch Sand, Erde oder sogar Metallspäne in die Hülle eingefüllt – ernstliche Blessuren durch die Heftigkeit der massiven Bälle waren somit nicht außergewöhnlich.

 

Tags: , , , , ,







Category: Hobby | RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.