Die 24h Pflege – Persönlich und vertraut im heimischen Umfeld







von: mende

Die 24h Pflege ist mittlerweile zu einem feststehenden Begriff im Bereich von Alters- und Seniorenpflege geworden. Unter 24h Pflege wird eine Rundumpflege einer einzelnen Person verstanden, die in ihrem heimischen Umfeld lebt, also Haus oder Wohnung. Diese Rundumpflege wird, und das ist einer der Schwerpunkte der 24h Pflege, immer von ein und derselben Person wahrgenommen. Sei es, dass ein ambulanter Pflegedienst eine bestimmte Fachkraft dauerhaft abstellt, oder aber dass eine einzelne Pflegekraft von einer Fachagentur für Alten- und Krankenpflege vermittelt wird, um die betreffende hilfsbedürftige Person zu pflegen.

Gerade auf diesem Sektor von Alten- und Krankenpflege wird einerseits vieles schnell miteinander vermischt. Aber andererseits überschneiden sich auch die Aufgaben des Pflegepersonals zwischen den Bereichen Alter und Krankheit. Das Alter bringt es mit sich, dass Körper und Geist gegen Krankheit anfälliger werden. Die Besuche beim Arzt werden häufiger, und die Abstände zwischen den stationären Krankenhausaufenthalten zunehmend kürzer. Akutkrankheiten werden ausgeheilt, aber vielfach verbleiben chronische Erkrankungen, die bis zum Lebensende nicht heilbar sind. Medizinisch ist die Krankheit austherapiert, und es kommt der Übergang hin zur Pflege. Das Krankenbett muss für Folgepatienten freigemacht werden, und im Übrigen haben die Ärzte ihre medizinische Behandlung abgeschlossen.

Jetzt folgt der Schritt zur Pflege, und zwar vielfach zur Kranken- und Altenpflege. Damit verbunden ist die Frage, wo die pflegebedürftige Person ihren Alltag verbringt. Dazu bietet sich einerseits ein Pflegeheim an, vielfach kombiniert mit einem Altenheim, da hier ausschließlich pflegebedürftige Alte leben. Oder aber es wird das heimische Umfeld mit einer 24h Pflege gewählt.

 

 







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.