Mobilfunkvertrag – Festnetzanschluss







von: telelino

Anzeige

Der Zuhause-Bereich. Festnetzanschluss. Mobilfunkvertrag.

Die Kosten beim Mobiltelefon sind für Telefonate ins Funknetz oder ins Festnetz eigentlich immer gleich hoch. Viele zögern, wenn sie von einem Festnetz-Anschluss auf Ihr Mobil-Telefon anrufen wollen, und werden nur in wirklich wichtigen Fällen bei Ihnen anrufen. Die Gebühren für geführte Gespräche vom Festnetz zu einem Handy sind hoch. Finden Sie es alleine schon aus Kostengründen nicht mehr so gut, sowohl für das Mobil-Telefon als auch für Ihren Festnetzanschluss zu bezahlen?

Bisher musste man aber, vor allem wenn man viel im World Wide Web sein wollte, diese Konsequenz ziehen und mindestens wegen des Internetzugangs einen Festnetz-Anschluss beibehalten. Aber zwischenzeitlich gibt es andere Möglichkeiten, vor allem auch sparsame Tarife im Mobilfunk-Bereich, für einen Anschluss mit Internet ohne Schufa. Aber was können Sie dann unternehmen, wenn Sie Ihr Festnetz eigentlich nicht mehr brauchen, da Sie günstig mobil ins Cyberspace gelangen können. Schließlich geht es auch darum, dass man günstig ins Festnetz Gespräche führen und auch billig aus dem Festnetz Gespräche bekommen werden kann.

Fast alle Netz-Betreiber und Service-Provider bieten Ihnen heute, mit Ausnahme der Discounter, einen als Zuhause oder ähnlich benannten Handytarif an. Ein solcher Mobilfunk-Tarif gibt Ihnen das, was Sie suchen: nämlich die Möglichkeit, Ihr Festnetz endgltig abzumelden. Mit dem Abschluss eines Mobilfunkvertrages mit einem solchen Heimbereich-Tarif bekommen Sie einen bestimmten, vom Wohnort und den gegebenen Empfangsbedingungen abhängigen Bereich zugeordnet Es werden für das Handy innerhalb des fest gelegten Heim-Bereichs bestimmte günstige Sonderfunktionen ermöglicht. Wenn man innerhalb dieser festgelegten Zone mit dem Mobiltelefon ins Festnetz telefoniert, so fallen dabei Gesprächsgebühren an, die etwa denen der Festnetztarife gleichen. Ansonsten, wenn Sie sich nicht innerhalb dieser Homezone aufhalten, werden alle geführte Gespräche nach dem normal geltenden Handytarif abgerechnet. In der Antzeige des Handys erkennt man mittels eines besonderen Logos oder Schriftzugs, wann man sich innerhalb der fest gelegten, kostengünstigen Heimbereich aufhält.

Man kann aber mit einer Flatrate sogar kostenfrei ins Festnetz anrufen. Wo liegt also ein wirklicher Unterschied zum Zuhause-Tarif?
Der Pauschalpreis einer Mobilfunk-Flatrate ist zu hoch, wenn man nur wenig Telefonate im Monat führt. Eine Festnetznummer mit Ortsvorwahl wie im Festnetz steht Ihnen beim Zuhause-Tarif auch zur Nutzung zu. Unter dieser Festnetznummer können Sie zu jeder Zeit angerufen werden. Für den Anrufenden bedeutet das eine Rechnungslegung seines Telefongesprächs zum normalen Festnetztarif. Somit können Ihre Freunde und Bekannten Sie generell unter dieser Festnetz-Rufnummer zu ganz normalen Preisen anrufen. Es braucht sich keiner mehr vor einem Anruf bei Ihnen zu überlegen, ob das Telefongespräch angesichts der entstehenden Gesprächsgebühren wirklich notwendig ist. Sie haben deshalb also nicht zu befürchten, dass die Telefonate Ihrer Freunde und Bekannten weniger werden. Für Sie sind die Gespräche in der Heimbereich ins Festnetz fast genauso günstig wie mit dem Telefonanschluss. Andererseits bleibt man auch günstig vom Festnetz erreichbar.

Tags: , , , , , , ,







Category: Kommunikation | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.