Der Weg zum richtigen Tennisschläger







von: JakobJensen

Der Kauf von einem Tennisschläger ist eine individuelle Angelegenheit

Tennis erfreut sich großer Beliebtheit bei allen Bevölkerungsschichten. Längst ist es kein elitärer Sport mehr und jeder kann sich daran ausprobieren. Für die ersten Übungsstunden wird man sich die Ausrüstung leihen können. Ist die Entscheidung für Tennis als dauerhaften Sport gefallen, wird früher oder später eine eigene Ausrüstung notwendig. Ein wichtiger Bestandteil dieser ist der Tennisschläger. Er sollte individuell an den eigenen Spielstil angepasst sein. Beim Tennisschläger online bestellen werden die einzelnen Schlägerarten bis ins Detail vorgestellt. So kann man den passenden Schläger problemlos finden.

Beim Neukauf eines Tennisschlägers persönliche Veränderungen berücksichtigen

Im Laufe der Zeit wird man bestimmt auch einmal den Schlägertyp wechseln. Immerhin möchte man sich weiterentwickeln und auf eine Spieltechnik spezialisieren. Man wird also nach zehn Jahren Tennisspiel nicht mehr seinen Schläger aus Anfängerzeiten benutzen. Zudem kommen regelmäßig neue Tennisschläger auf den Markt, die den neuesten Forschungs- und Entwicklungserkenntnissen entsprechen. Sie sind nicht nur für ein besseres Spiel gedacht, sie sind außerdem für die Gesundheit des Spielers gemacht. Neue Schläger werden in der Regel gemeinsam mit Tennisprofis und Wissenschaftlern entwickelt. Sie werden unter extremen Bedingungen auf dem Platz und im Labor getestet. Haben sie alle Tests bestanden, gelangen sie in den Handel.

Die Auswahl eines Tennisschlägers hängt von vielen Faktoren ab

Welches der richtige Tennisschläger ist, hängt ferner davon ab, wie lange man bereits spielt, welchen Schwungstil man hat und wie viel Kraft dahintersteckt. Um die Treffgenauigkeit zu erhöhen, wird für Anfänger ein Schläger mit einer größeren Fläche empfohlen, während Fortgeschrittene und Profis eher mit kleineren Flächen spielen. Eine größere Fläche ermöglicht weiterhin mehr Kraft beim Schlag, kleinere Flächen erlauben hingegen eine bessere Kontrolle des Balls. Das Gewicht des Schlägers spielt desweiteren eine große Rolle. Nach der Hauptgewichtsverteilung werden Tennisschläger in drei Gruppen eingeteilt: kopflastig, grifflastig und ausgewogen. Dank der heute verfügbaren, leichten Materialien sind die Schläger längst nicht mehr so schwer wie früher, wo Holz zum Einsatz kam. Dennoch kann das Gewicht des Schlägers Schulter, Arm und Handgelenk belasten, wurde die Gewichtsverteilung nicht dem Spielstil entsprechend ausgewählt. Die Griffstärke hat ebenfalls auf das optimale Handling des Schlägers Einfluss. Am besten ist das Ausprobieren der bevorzugten Schläger. Das geht auch in einem Onlineshop, wo man sich die Schläger oft für ein geringes Entgelt zum Testen eine gewisse Zeit ins Haus holen kann.

Tags: , , ,







Category: Hobby | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.