Der Horrorfilm







von: mende

Anzeige

Horrorfilme werden im deutschen auch sehr oft als Gruselfilm bezeichnet. Die Geschichte dieser Filme reicht genauso weit zurück, wie es den Film selbst gibt. Wobei das Hauptaugenmerk darauf liegt, dass der Zuschauer sich gruselt und vielleicht sogar Panik bekommt. Die Emotionen Angst, Furcht und Schrecken stehen dabei im Vordergrund. Allerdings dienen Horrorfilme natürlich auch der Unterhaltung. Dabei sollen lediglich die Effekte eine bedrohliche Wirkung beim Zuschauer hervorrufen. Der Thriller gilt als eine sehr nahe verwandte Gattung des Horrorfilms.

Im Horrorfilm gibt es sehr häufig eine ähnliche Konstellation, wie im Actionfilm. Dies bedeutet, dass es im Prinzip einen Spiel zwischen Gut und Böse gibt. Die typischen Gegenspieler im Horrorfilm sind dabei allerdings Monster, Gespenster und Werwölfe. Meist läuft ein Horrorfilm darauf hinaus, dass sich das Publikum mit dem Protagonisten identifizieren kann. Dies führt dazu, dass es alles noch mehr nachempfinden kann und somit auch die Angst umso größer ist. Nicht jede Person schaut wirklich gern Horrorfilme. Es gibt auch genug Menschen, die diese Art des Films ablehnen. Dies ist auch verständlich, denn für zarte Seelen sind Horrorfilme definitiv nicht geeignet. Obendrein sollte die Altersbeschränkung des jeweiligen Horrorfilms ebenfalls beachtet werden. Für Kinder sind Horrorfilmen nämlich ebenfalls nicht geeignet. Diese können dann meist Realität und Film nicht auseinander halten und werden dann von Alpträumen geplagt. Somit sind Horrorfilme wirklich nur etwas für starke Nerven. Wer diese hat, der findet immer eine große Auswahl von Horrorfilmen. Sei dies nun in Online Shops oder auch im Online Verleih. Die Möglichkeiten sind wirklich. sehr vielfältig.

 







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.