Den Winterurlaub mit Wanderungen aufwerten





von: Succubius

Anzeige

Im Winterurlaub in den Bergen macht man natürlich eines: Skifahren. Nicht umsonst nimmt man Angebote wie „Skiwochenende mit Skipass und 9 Skigebieten“ in Anspruch. Man will Spaß haben, und das vor allem auf der Piste. Im Vordergrund steht der Sport, man will sich körperlich betätigen, die Pisten hinunter rauschen.
Doch wenn man etwas nachdenkt und recherchiert, wird man feststellen, dass die Tiroler Berge noch viel mehr bieten als ein reines Skiabenteuer. Auch abseits der Pisten kann man viel mehr erleben, als man den winterlichen Bergen vielleicht zugetraut hätte. So kann man mitten im Winter auch wunderschöne Wanderungen unternehmen. In warme Kleidung gepackt, gut ausgerüstet und vor allem mit guten Schuhen kann man sich auf machen, um die unberührten Naturgebiete abseits der Pisten zu entdecken. Dort kann man vor allem von der winterlichen Stille profitieren. Denn vor allem die Ruhe ist es, die wir in unserem Alltag nie haben. Hier kann man einige stille Stunden verbringen und sich von der Schnelllebigkeit und dem Lärm des normalen Lebens erholen. Denn auch wenn wir dies vielleicht nicht so merken, aber der Mensch braucht unbedingt auch einmal ruhige Stunden ohne eine Flut von Informationen, die auf uns einströmen.
Die [wpseo]Wanderungen [/wpseo]können natürlich auch mit Schneeschuhen durchgeführt werden. So kann man noch besser in die winterliche Natur vordringen, natürlich ohne diese zu zerstören. Und so wird man vielleicht auch den einen oder anderen Schneehasen oder ein Reh entdecken, welches sich in den winterlich verschneiten Bergen versteckt.
So kann man auf jeden Fall darüber nachdenken, das Skiwochenende mit Skipass und 9 Skigebieten durch einige Tage in einem tollen Wanderhotel zu bereichern. So hat man dann das volle Programm. Einerseits Action auf der Piste, andererseits Stille in den abgelegenen verschneiten Wäldern. Ein [wpseo]Urlaub[/wpseo], der sich auf jeden Fall für alle Beteiligten lohnen wird!







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.