Das Praktikum







von: maikahot

Anzeige

Das ABC für ein gutes Praktikum

Ein Praktikum kann einige Probleme aufwerfen. Hier finden Sie alle Auskünfte, die das Praktikanten-Herz begehrt.

Das Praktikum www.yourfirm.de/ – hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen

Durch ein Praktikum kann man vorher gelernte Theorie praktisch anwenden oder auch neue Fertigkeiten erlernen, während man in einem Unternehmen mitarbeitet. Bezahlt wird ein Praktikant meist jämmerlich oder auch überhaupt nicht – unabhängig davon, ob er die volle Arbeitsleistung erbringt und ob er ein freiwilliges Praktikum oder ein Pflichtpraktikum absolviert. Da sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Augenblick eher verschärft, ist es denkbar, dass sich die Konditionen für ein Praktikum besser werden. Dazu könnte gehören, dass sich Konzerne darstellen, z. B. in einer besonderen Praktikumsbörse, und auch einige Sachen bieten müssen, um geeignete Kandidaten für ein Praktikum zu gewinnen. Ansonsten könnten sie auf ihren vakanten Praktika sitzen bleiben.

Berufsorientierung und Weiterbildung – ein Praktikum kann helfen

Praktika können in vielen Formen auftreten und ganz unterschiedlichen Zielen und Absichten dienen. In Abhängigkeit von der Lebensphase entwickeln sich charakteristische Veranlassungen für ein Praktikum. Beispielsweise wenn es auf den Schulabschluss zugeht, kann ein Praktikum zur Orientierung im Berufsumfeld gut sein – in diesem Zusammenhang empfehlen sich mehrere verschiedenartige Praktika, damit der Praktikant einen größeren Überblick erhält. Ein Praktikum kann aber auch eine Voraussetzung für eine Lehre oder einen Studiengang sein oder als Bestandteil davon der Vertiefung fachspezifischen Wissens dienen. Inzwischen sind gerade soziale und interkulturelle Skills immer mehr von Relevanz, wofür ein Praktikumsplatz im Ausland zielführend ist. Wenn ein Praktikum nicht nur aus Kaffee kochen und kopieren besteht, ist es immer eine Chance, neue Erfahrungen zu machen. Nur wenn man gerade sein Studium beendet hat, ist es wichtig, tendenziell eine feste Anstellung anzustreben und sich nicht von einem Praktikum zum nächsten zu hangeln.

Woher ein Praktikum – hier ist der Masterplan

Bevor man ein Praktikum in Angriff nehmen kann, muss man sich erstmal auf die Suche nach einem optimalen Praktikumsplatz machen. Manchmal werden die einzelnen Praktika zugeteilt, insbesondere, wenn das Praktikum im Zuge von Schule oder Berufsausbildung gemacht werden sollte. Sollte dies nicht der Fall sein und man sich sein Praktikum eigenverantwortlich suchen müssen, kann man zwischen unterschiedlichen Vorgehensweisen wählen. Die Sicherheit, einen Treffer zu landen, ist ziemlich hoch, wenn man Eigeninitiative zeigt und Wunsch-Arbeitgeber auf ein Praktikum anspricht. Praktikumsplätze fraglos im Überfluss bieten auf der anderen Seite Praktikumsbörsen, die aber für die Bewerber nur sehr bedingt angemessen sind, die ihr Praktikum in der näheren Umgebung ableisten möchten. Einem Praktikum in speziellen Fachrichtungen steht auf diese Weise nichts im Wege, da Praktikumsplattformen meist eine große Anzahl an praktischen Suchfiltern bereithalten. Geschickt kombinierte Suchwörter von Relevanz – beispielsweise „Praktikum IT“ oder „Praktikum Maschinenbau“ – können dabei weiterhelfen.







Category: Bildung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.