Clevere Vorsorge: Sterbeversicherung





von:

Anzeige

Irgendwann kommt für jeden Menschen einmal der Moment, an dem man beginnt, für die Zukunft Vorsorge betreiben zu wollen. Als junger Mensch sorgt man gerne vor, indem vielleicht ein Bausparvertrag oder eine Lebensversicherung abgeschlossen wird. Mit steigendem Lebensalter ändert sich das Verhalten in Bezug auf Vorsorge, denn dann wird die Zusatzversicherung im Krankheitsfall auf einmal wichtig oder eine Versicherung für, bzw. gegen Berufsunfähigkeit kommt in Betracht. Für die Kinder wird eine Aussteuerversicherung oder Ausbildungsversicherung abgeschlossen, während gleichzeitig die Großeltern in der Familie ein bisschen belächelt werden, weil sie eine Vorsorge für die eigene Bestattung abschließen. Jedoch kommt die Zeit, in der sich auch die heutigen jüngeren Menschen über ihre Beisetzung Gedanken machen werden und dann erinnert man sich an das Vorbild der Großeltern und kümmert sich ebenfalls um die eigene Beerdigung. Natürlich überlegt man sich dann auch, aus welchem Topf denn die teils horrenden Kosten bezahlt werden könnten. Rechnet man alles zusammen, ergibt sich schnell ein Betrag in Höhe von einigen Tausend Euro. Diese Summe will erst einmal erspart werden! Aber auch hier kann der vorausschauende Mensch entsprechende Vorsorge betreiben, indem eine Versicherung abgeschlossen wird, welche im Todesfall eine Leistung auszahlt, die sich natürlich an der vertraglich vereinbarten Höhe orientiert. Sterbeversicherung nennt man eine solche Versicherung nicht gerade mit schönen Worten, dafür aber mit treffendem Inhalt. Denn diese Versicherung leistet ausschließlich im Sterbefall. Je nachdem, wie hoch man diese Versicherung abgeschlossen hat, können die Kosten für die Beerdigung damit schon komplett abgedeckt werden. Interessant ist noch der Hinweis, dass etliche Unternehmen eine Sterbeversicherung ohne vorherige Gesundheitsprüfung anbieten.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.