Bei Wasserschäden fachgerechte Bautrocknung







von: mende

Anzeige

Hochwasser und Rohrbrüche können immense Wasserschäden anrichten, bei denen nur noch der Fachmann helfen kann. Soll eine Wasserschadensanierung gründlich erfolgen, so hilft die Bautrocknung Hagen sehr gerne weiter. Wenn eine Bautrocknung professionell durchgeführt werden soll, muss man zunächst mit einer umfassenden Schadensanalyse beginnen. Hier werden die Ursachen festgestellt und dementsprechend die Maßnahmen bestimmt, wie die Schäden behoben werden.

Wurde die exakte Schadenstelle lokalisiert, dichtet man das Leck zunächst ab. Danach beginnt man die entsprechenden Mauern und Böden trocken zu legen. Treten größere Wassermengen in ein Gebäude, so ist eine Raumaustrocknung oft unumgänglich. Erst danach kann man damit beginnen, das Mauerwerk zu behandeln. Damit die Räume in kurzer Zeit wieder trocken sind, kommen hochwertige Kondensationstrockner zum Einsatz. Es kann auch sein das die Dämmschicht in Mitleidenschaft gezogen wird, dann muss diese in einem speziellen Verfahren ebenfalls getrocknet werden. Dafür bohrt man Löcher in den Estrich und schließt an diesen ein Verdichtungsgerät an. Unter dem Estrich hat sich Flüssigkeit angesammelt und die wird von dem Gerät abgesaugt. Gleichzeitig wird verhindert, dass sich schädliche Mikroorganismen in den Räumen verteilen. Die Bautrocknung Hagen steht ihren Kunden zu diesem Thema Rede und Antwort. Gerne kann man sich hier ausgiebig beraten lassen. Wasserschäden müssen umgehend behandelt werden, denn ansonsten können sie noch mehr Schaden anrichten. Hier darf man auf keinen Fall selber Hand anlegen, denn das ist Sache des Spezialisten. Nur er weiß, wie man Wasserschäden fachgerecht behandeln tut. Möchte man die Feuchtigkeitsschäden vollständig loswerden, ist der Profi hier am besten aufgehoben.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.