Bei Umzug auf die Haftung achten







von: omsr

Anzeige

Die Umzüge bergen immer ein gewisses Risiko in sich, dessen sollte man sich bewusst sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Umzug in Eigenregie oder mit einem Logistik Unternehmen durchführt. Bei den Logistik Unternehmen für Umzüge ist grundsätzlich der Spediteur verantwortlich für Schäden oder Verluste bei einem Umzug. Deshalb sollte man darauf achten, dass das Unternehmen in einem Verband organisiert ist und die Haftung übernommen wird. Allerdings ist hierbei auch eine Grenze gesetzt. Sollten der Hausrat und die Möbel beim Umzug die Grenze überschreiten, dann ist es ratsam eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Jedoch muss das Logistik Unternehmen für den Schaden verantwortlich sein und diesen verursacht haben.

Bei Naturgewalten oder einem Unfall mit Fahrerflucht während des Umzuges ist der Spediteur nicht für den Schaden haftbar zu machen. Aus diesem Grund lohnt sich auf jeden Fall eine zusätzliche Versicherung. Ist der Hausrat nicht richtig verpackt, so kann man auch keinerlei Ansprüche gegen das Logistik Unternehmen geltend machen. Ebenfalls sind Wertgegenstände ausgeschlossen, die sollte man gesondert transportieren lassen, wenn sie eine gewisse Größe überschreiten. Ansonsten können die Wertgegenstände, wie zum Beispiel alter Familienschmuck, Juwelen, Briefmarken oder Geld gesondert im eigenen Pkw mitgenommen werden.

Ebenfalls kann das Logistik Unternehmen nicht haftbar gemacht werden, wenn man selbst mit Hand anlegt und es somit zu einem Schaden kommt. Genauso verhält es sich, wenn man darauf aufmerksam gemacht wurde, dass Gegenstände zu groß sind und die Raumverhältnisse vom Lkw dafür nicht ausreichen. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, vor dem Umzug ein Gespräch mit dem Logistik Unternehmen zu führen, damit alles geklärt werden kann.

by omsr (info[at]omsr.de)







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.