Aus welchen Gründen Firmen in hierzulande auf Personaldienstleister vertrauen





von: karl krueger

Anzeige

Beinahe 11.5000 Personalvermittler gibt es aktuell in unserem Land und ca. zwei Prozent der deutschen Beschäftigten sind darin angestellt. Betriebe zahlen an die Anbieter von Zeitarbeitskräften meist einen besonders hohen Stundenlohn – manchmal mehr, als sie ihren privaten Mitarbeitern bezahlen. Aber wie ergibt sich dies daraus und aus welchen Gründen vertrauen Firmen auf Leiharbeit?
Zeitarbeit Deutschland besteht aus mehreren Abschnitten, hierzu zählt das begrenzte Aushändigen von Angestellten, aber ebenfalls die Personalvermittlung und letzteres spielt bei vielen Betrieben eine wesentliche Rolle. Gleichgültig, ob es sich um das Einstellen von Spitzenkräften oder von ungelernten Angestellten handelt – das Geschäft erspart sich sehr viel Zeit beim Recruitment, wenn es die Personalsuche an Unternehmen wie gis-personallogistik.de verlagert. Speziell das Einstellen von Fachkräften erfordert eine Menge Fingerspitzengefühl, weshalb Betriebe solche Betätigungen mehr und mehr Spezialisten der Personallogistik abgeben. Ein Motiv ist außerdem, dass Geschäfte oft mit stark wankendem Arbeitspensum konfrontiert sind. In den Hochsituationen wird sehr viel Personal benötigt und dies lässt sich nicht dauerhaft mit Teilzeitarbeit abbremsen. Immer wieder neue Arbeitnehmer zu suchen und einzustellen kann sehr anstrengend sein, deshalb konsultieren Firmen häufig Profis aus dem Segment Personaldienstleistung, die Arbeitskräfte in dieser Zeit bereit stellen. Die Firma hat auf diese Art keinerlei soziale Verpflichtungen im Verhätnis zu dem Leiharbeiter und muss keinerlei Kapital für Erholung und erkrankungsbedingte Ausfälle zahlen. Wie anfänglich beschrieben, lassen sich die Unternehmen das flexible Agieren mit Zeitarbeit einiges kosten, denn bei der Personalvermittlung werden hohe Provisionen gefordert aber auch für Zeitarbeiter werden große regelmäßige Abgaben gezahlt. Für etliche Unternehmen rechnet sich jedoch das Einstellen von Leiharbeitern, schließlich werdenArbeitnehmer im Recruitment aber auch in der Mitarbeiterabteilung eingespart. Krankheitsbedingte Verluste lassen sich einfacher wegstecken, demnach könnte wieder und wieder neues Personal gebucht werden aber auch Abfindungen lassen sich so verhindern. Wenn das Geschäft mit der Beschäftigungsleistungsfähigkeit eines solchen Zeitarbeiters nicht zufrieden ist, kann dieser von seinen Tätigkeiten entbunden werden. Leiharbeiter sind für Unternehmer so manchmal rentabler als eigenes Personal.

Tags:







Category: Business | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.