Arbeiten gut zusammen – Lotus Domino und Eclipse







von: Bsdok

Anzeige

Die Lotus-Gruppe von IBM beinhaltet auch die Software Lotus Domino. Dieses Produkt ist eigens für den Server-Einsatz konzipiert und es bietet Verwendung sowohl für Geschäftsanwendungen als auch für Zeitmanagement oder modernes E-Mailing. Von der technologischen Seite her baut Lotus Domino auf Eclipse auf, einer auf offenen Standards basierenden Architektur. Dabei istEclipse mit zahlreichen Frameworks und Tools ausgerüstet, mit denen eine Erweiterung der Software, aber auch die Anpassung an individuelle Bedürfnisse sich recht problemlos gestaltet. Mit Hilfe derEclipse-Technologie lässt sich ein System erschaffen, welches der jeweiligen Organisation einen reellen Nutzen bietet.

Konkret realisierbar wird dies mit Development Plugins, die sich mühelos bedienen lassen und mit denen den IT-Entwicklern ein hilfreiches Werkzeug geliefert wird, um Komponente zu entwickeln oder zusammen zu fügen, um auf diese Weise modulare Anwendungen zu erstellen. Für IT-Developer bringt dies eine enorme Zeitersparnis mit sich, denn statt sich mit einem komplizierten Programmier-Interface abzumühen, können diese unter vorgefertigten Plugins oder Drag-and-Drop-Funktionen frei wählen. Somit können Entwickler ihre Aufmerksamkeit auf innovativere Aufgaben lenken, während den Endbenutzern hierdurch der Zugriff auf neue Tools schneller ermöglicht wird. Ebenso was die Integrationsfähigkeit angeht, zeigt sich Lotus Domino hier von seiner guten Seite, denn Lotus Notes-Anwendungen lassen sich ohne Weiteres mit den übrigen in dem jeweiligen Unternehmen eingesetzten Programmen integrieren. Wer sich hierüber näher informieren möchte, dem bietet sich auf Schulungen wie dieser Seminar Lotus Notes Domino, Training Lotus Notes Domino eine optimale Gelegenheit.

Bsdok Gisela (abisz2[at]gmx.net)

Tags: ,







Category: Computer | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.