Aquarellforum informiert über Malkurse und andere Dinge in Zusammenhang mit dem Aquarellmalen







von: carmen

Anzeige

Die private Aquarellmalerei begeistert inzwischen Alt und Jung. Aus diesem Grund ist es heute verständlich, dass sowohl private Lehrer wie auch Volkshochschulen Malkurse anbieten. Die privaten Malkurse sind natürlich etwas teurer, als die Malkurse, die von den Volkshochschulen angeboten werden. Was wie viel kostet – allerdings von Ort zu Ort verschiedene – erfährt der interessierte Verbraucher auch in einem Aquarellforum im Internet. Doch in einem derartigen Aquarellforum erfährt der Verbraucher nicht nur was ihn Malkurse kosten würden, sondern auch welche Art von Aquarellpapier er am besten für welche Form des Aquarellmalens er am besten verwenden sollte. Die Nutzung von einem Aquarellforum ist natürlich kostenlos, bedarf aber einer Registrierung, wie auch jedes andere Forum. Benutzername und Passwort werden bei jedem Login abgefragt.

Dass es heute im Bezug auf die Aquarellmalerei überhaupt Malkurse heute gibt, ist vor allem dem hohen Bekanntheitsgrad der Künstler zu verdanken, die sich – zwar meist nicht ausschließlich – mit der Aquarellmalerei befasst haben, wie Hundertwasser, aber auch Rembrandt und Dürer.

Vor allem aber die Aquarellmalerei führte lange Zeit doch ein mehr oder weniger starkes Schattendasein. Denn die Aquarelle malten die Künstler sozusagen anfänglich nur als „Fingerübung“ bzw. auf Vorbereitung auf ihre „richtige“ Kunst. Dürer und Rembrandt zum Beispiel verwendeten die Aquarelle als Vorbereitung auf ihre Ölgemälde. Doch im 19. Jahrhundert fanden sich sehr viele Künstler, die sich intensiv mit der Kunst des Malens von Aquarellen befasste. Deren Kunst haben sich natürlich auch diejenigen, die die Malkurse geben ganz genau angesehen. Darüber hinaus ist deren Kunst auch häufig Gegenstand der Diskussion in einem Aquarellforum.







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.