An Bord gut gekleidet







von: SabrinaA

Anzeige

In der Freizeit gibt es viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Zwar geht der erste Gedanke in Richtung Radfahren, Wandern oder Joggen, doch ist auch das Segeln eine ebenso anstrengende körperliche Betätigung, die in diesem Zusammenhang meist vergessen wird.
Natürlich hat nicht jeder ein Segelboot, doch kann auch in einem Verein das Erlebnis an Bord genossen werden. Auch innerhalb Deutschlands gibt es viele Segelvereine, die auf den heimischen Binnengewässern unterwegs sind.
Als Einzelperson steht in Sachen Segelzubehör natürlich die richtige Bekleidung im Vordergrund. Wasserfeste Rucksäcke und rutschfeste Schuhe gehören ebenso zur Grundausrüstung. Zur Ausrüstung gehört dann natürlich die Planung, welche Dinge unabdingbar sind. Dabei ist es wichtig zu definieren, was unter einer Segeltour verstanden wird. Geht es um gelegentliche Ausflüge auf einem See oder geht es doch sogar mal raus auf hohe See. Egal, wie lang die Reise ist, Rettungswesten sind in jedem Fall als unverzichtbares Utensil an Bord bereitzuhalten.
Im Vordergrund steht immer das unmittelbare Naturerlebnis. Mit ihm ist unweigerlich die wechselnde Witterung verbunden. Daher ist nicht nur eine Kleidung nötig, die einem modischen Anspruch gerecht wird. Sie muss darüber hinaus funktionelle Eigenschafte haben, die vor jedem Wetter schützen.
Hierbei ist sowohl darauf zu achten, dass die Kleidung sowohl vor Regen als auch vor einer intensiven Sonneneinstrahlung schützen muss. Schließlich ist die Reflektion der UV-Strahlung an Bord doppelt so stark als am Festland, da die Wasseroberfläche wie ein Spiegel auftreffende Strahlen zurück reflektiert.

Tags: , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.