Abwehr gegen Mücken





von: hemueveg

Anzeige

Die Mückenplage braucht niemand hilflos hinzunehmen. Ein effektiver Wirkstoff und verschiedene Hausmittel helfen uns bei der Abwehr der Mückenangriffe.

Eine einfache Mücken- und allgemeine Insektenabwehr in unserem Zuhause besteht darin, dass man Gaze an sämtlichen Fenstern der Wohnung anbringt. Auch Türen, die direkt ins Freie führen, sollte man mit Gaze versehen. Es ist zwar richtig, dass die Gaze den Luftaustausch in gewissem Maße behindert. Aber der Effekt der Insektenminderung in der Wohnung lohnt das Anbringen allemal. Ob schwarze oder weiße Gaze zu bevorzugen ist, das ist Ansichtssache. Auf jeden Fall ist schwarze Gaze optisch unauffälliger als weiße und ermöglicht eine bessere Durchsicht.

Wie schützen wir uns aber im Freien vor Mücken? Oder wenn trotz Gaze Mücken ins Zimmer gelangt sind?
Hier leistet die Chemie tolle Dienste – in Form von Produkten, die auf unsere Haut aufgetragen werden. Wirkungsvoll und gut verträglich ist der Insektenabwehrstoff Icaridin, der bei verschiedenen Produkten unter dem Handelsnamen Bayrepel, KBR 3023 oder Picaridin deklariert wird. Icaridin wird sogar von empfindlicher Kinderhaut gut vertragen. Produkte, die Icaridin enthalten, gibt es in der Apotheke oder in Drogerien. Sie schützen übrigens auch vor Zecken.
Meine Familie und ich verwenden mit Vorliebe die Produkte von Autan. Die gibt es als Lotion, Spray (Pumpspray), Stick oder Tücher. Besonders vor dem Schlafengehen tragen wir die Lotion speziell auf Arme und Beine auf. Der Autan-Stick steht zur Auffrischung auf dem Nachtschränkchen bereit.
Ich sage Ihnen, das bringt wirklich etwas. Die Mücken sirren im Zimmer herum, aber kommen uns nicht zunahe.
Wir möchten Autan nicht mehr missen – im Gegensatz zu den Mücken, die Autan hassen.

Undine März







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback