Abendkleider für jede Figur







von: SabrinaA

Anzeige

Ein festlicher Anlass ist immer eine gute Gelegenheit, um eine exquisites Abendkleid zu tragen. Ein so kostbares Kleidungsstück will allerdings gut aufgesucht sein. Abendkleider sind sehr facettenreich, was natürlich zur Qual der Wahl führt. Es gibt einige Tipps, die einem die Entscheidung ungemein erleichtern.

Der Schnitt und die Farbe des Kleides sind die beiden entscheidenden Komponenten, die den Stil des Kleides ausmachen. Natürlich soll das Kleid auch zu Haut- und Haarfarbe passen. Wer unsicher ist, sollte eine neutrale Farbe wählen. Ein schwarzes Kleid ist besonders elegant und zudem absolut zeitlos. Mit Vorsicht ist diese Farbe allerdings für alle diejenigen zu genießen, die einen sehr blassen Hautton haben.

Nicht zu unterschätzen ist der Anlass, zu dem das Kleid getragen wird. Je formeller, desto dezenter sollte das Kleid ausfallen. Natürlich soll das Kleid den aktuellen Trends entsprechen. Am wichtigsten ist jedoch die Passgenauigkeit, die vor allem durch die Figur bedingt ist. Natürlich ist die Entscheidung eine leichtere, wenn der eigene Körper perfekt den Normmaßen entspricht. Eine echte Herausforderung ist die Wahl des Abendkleides dann, wenn ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften sitzen.

Ein birnenförmiger Körper harmoniert am besten mit einem Kleid, das eine A-Form hat. Vor allem sollte die Aufmerksamkeit auf den Oberkörper gelenkt werden. Eine Stickerei oder eine schmuckvolle Verzierung am Dekolleté führt zum gewünschten Effekt. Das Gegenteil ist bei der Apfelform zu betonen. Dabei sollten die Beine die Aufmerksamkeit auf sich lenken.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.